Pressemitteilung

#ZucchettiTalent – Marketing Mix

2020 06 10Author zucchetti

Interview mit Maximilian Schaefer, B.A. in HR und Marketing

#ZucchettiTalent ist eine unserer neusten Initiativen, die wir kürzlich ins Leben gerufen haben, um die Gedanken und Arbeiten unserer jüngsten Talente vorzustellen, die ein Studium absolviert haben, welches einen Bezug zu zum Zucchetti-Produktportfolio und unseren Strategien hat. Im ersten Teil dieser Interviewreihe diskutierten wir über ideale Best Practices bei Preisstrategien (Interview hier lesen)

Dieses Mal haben wir uns mit mit Maximilian Schäfer zusammengesetzt. Er ist Sales Manager HR bei der Zucchetti Germany GmbH in Völklingen. Er schloss sein Studium an der an der HTW SAAR ab, welches ihm einen Überblick über die Entwicklung einer produktspezifischen Marketingstrategie ermöglichte. In seiner Abschlussarbeit untersuche er genau das am Beispiel der Zucchetti-Gruppe. Unter anderem wurden der aktuelle Marketing-Mix, der letztlich zur Strategie führt, die länderspezifischen unternehmerischen Unterschiede und die aktuelle Position auf dem Zielmarkt untersucht.

In deiner Arbeit konzentrierst du dich auf HR Infinity, wie werden also die 4 P’s auf diese von Zucchetti entwickelte Produkt-Suite angewendet?

Nun, das strategische Marketing bildet im Wesentlichen den Rahmen für die operative Planung des Marketings. Hier bestimmen die Strategen die Marketinginstrumente. Der Marketing-Mix wird auf der Grundlage von operativen Teilzielen konzipiert und angepasst. Typischerweise wird der Marketing-Mix nach dem “4 P”-Ansatz in die folgenden Hauptpunkte unterteilt. Sie sind aus dem Englischen abgeleitet und lassen sich leicht auf das deutsche Marketing übertragen.

  • Product: Dienstleistungs- und Produktpolitik
  • Price: Preis- und Konditionspolitik
  • Place: Vertriebs-/Verkaufsstrategie
  • Promotion: Kommunikationspolitik

Die Antwort auf die Frage “Welche Marketingmaßnahmen ergreifen wir?” steht daher im Mittelpunkt der operativen Marketingplanung.

Wie bist du zu dieser Schlussfolgerung gekommen?

Ich habe mir jedes P angeschaut, sie analysiert und dem Leser zunächst ein Grundverständnis für jedes Thema vermittelt. Das ist üblicherweise das Ziel jeder wissenschaftlichen Arbeit; sie soll immer einem höheren Zweck dienen.

Danach habe ich die einzelnen P’s mit dem tatsächlichen Status von HR Infinity auf dem deutschen Markt verglichen und mögliche Ansätze für Verbesserungen erarbeitet.

Was war das Ergebnis deiner Arbeit und welche Empfehlung möchtest du aussprechen?

Ein Produkt auf einem neuen ausländischen Markt erfolgreich zu integrieren und zu etablieren stellt für jedes Unternehmen eine große Herausforderung dar. Es gibt einige Hürden zu überwinden, wie z.B. die Anpassung des Preises, die regionale Koordination der Kundenansprache sowie die Suche nach einem passenden Vertriebsweg. Die Zucchetti Germany GmbH hat bereits einen optimalen Vertriebskanal für HR Infinity gefunden: über den Verbundvertrieb sowie über Direktvertrieb mit der firmeneigenen iCore-Strategie. HR Infinity ist über diese Vertriebskanäle eng mit den anderen Zucchetti-Produkten verbunden, die das Produkt in der Gruppe stärken.

Hast du nun nach dem Studium und deinen jüngsten Erfahrungen in der Gruppe eine Empfehlung für das Erreichen dieses Ziels?

Besonders erwähnenswert ist die Nutzung von Social Media wie Facebook oder LinkedIn. Mit diesen kann nicht nur ein Image und eine Brand aufgebaut und die Corporate Identity zum Ausdruck gebracht werden, sondern es können auch neue Kunden gewonnen werden. Dieser Bereich erfordert einen Kommunikationskanal, der klar aufzeigt, wie man durch Kampagnen oder andere Medien mit dem Kunden in Kontakt treten kann. Trotz des guten Ansatzes sollte die Preisdifferenzierung weiter geprüft werden. Ein international einheitlicher Preis für alle ausländischen Märkte wird niemals alle Kunden ansprechen. Innerhalb des Unternehmens ist es deshalb notwendig, eine einheitliche Definition oder Strategie für Preiszugeständnisse zu finden.

Zucchetti Talent