Referenzen

Kneipp

Ein POS für natürliche Körperpflege

KUNDE: Kneipp
BRANCHE: Retail
UMSATZ: €290.000
ANZAHL ARBEITNEHMER: 500 Mitarbeiter weltweit (370 in Deutschland)
WEBSEITE: www.kneipp.com

zutrittskontrolle, zeiterfassung, zeiterfassung sowie terminals zur zugangskontrolle

Profil

Kneipp ist ein führender Anbieter von natürlicher Körperpflege, Nahrungsergänzungsmitteln und Badeprodukten. Die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet eng mit wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen und entwickelt Patente und neue Wirkungsprinzipien. Heute ist Kneipp ein modernes, weltweit tätiges Unternehmen und seine Produkte sind in ganz Europa, Asien, Neuseeland und jetzt auch innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika zu finden.

Kneipp war auf der Suche nach einer POS-Lösung, mit der alle Transaktionsworkflows der Stores auf globaler Ebene verwaltet werden können, die sich einfach in ihre Omnichannel-Strategie integrieren lässt, ihre globale Unternehmensstruktur unterstützt und in ihre SAP-ERP Systeme integriert ist. Alle Schnittstellen zwischen dem POS-System, dem Onlineshop und SAPs ERP sind durch einen Daten-Hub aufgebaut, der sich „E2E-Bridge“ nennt.  Darüber hinaus, sollte die POS-Lösung eine flexible und anpassungsfähige Preis-/Promotions-Engine haben, um auf den lokalen Retail-Märkten wettbewerbsfähig zu sein.

In nur zwei Monaten konnten Zucchetti und sein Systemintegrationspartner RedIron Group eine POS-Lösung liefern, einschließlich einer zertifizierten EMV-Zahlungsverarbeitung von Kneipp, die erstmals in Zucchettis POS-Systeme von TCPOS integriert wurde.

Kneipp implementierte zwei POS-Terminals in jedem der ersten acht Geschäfte mit einem Marketing-Kundendisplay und nutzte dabei die intelligente POS-Architektur sowie den cloudbasierten zentralen Server und die Datenbank. Zusammen mit der leistungsstarken Preis- und Promotion-Engine von Zucchetti können die Filialen im Offline-Modus arbeiten, wenn das Wide-Area-Netzwerk oder der Server die Verbindung zu den POS-Terminals verliert.

Dank Zucchettis Modul “TCPOS Promotion” kann Kneipp außerdem Sonderangebote und Aktionen in Echtzeit und mit maximaler Effizienz von der Zentrale aus aktivieren und überwachen, was die Kundenbindung erheblich steigert. Das Einrichten von Aktionen ist für das Management intuitiv zu erlernen und Rabatte werden automatisch auf die während der Transaktion verkauften Artikel angewendet.

Gleichzeitig werden die Lagerbestandsinformationen von Zucchettis „Stock Control“-Modul verwaltet, das die Artikel während der Verkaufstransaktion direkt mit der Lagerbestandsposition abwickelt. Das bedeutet, dass die Kneipp-Mitarbeiter die Verfügbarkeit des Produkts in Echtzeit kontrollieren können und die genaue Anzahl der verbleibenden Artikel direkt auf einer Schaltfläche auf dem Bildschirm des POS und Links zum Lagerbestand angezeigt wird.

Nico Karges, Senior Sales Consultant bei der Zucchetti GmbH

“In der ersten Phase des Projekts wurden die ersten acht Geschäfte in den USA erfolgreich implementiert, während in der nächsten Phase rund 100 Geschäfte in den USA und 200 POS-Terminals implementiert werden. Die Zucchetti GmbH leitete alle Projekt- und Systemkonfigurationsaktivitäten aus Deutschland und koordinierte die physische und lokale POS-Konfiguration mit der RedIron Group in den USA. Darüber hinaus hat die Zucchetti GmbH die administrativen Benutzer von Kneipp Deutschland geschult, während unser amerikanischer SI-Partner RedIron Kneipps lokales Team und die Mitarbeiter der Shops geschult hat. “